Der steinige Weg in die Lebensmittelfreiheit

 

Vortrag mit Prof. Antonio Andrioli am Do, 16. November 2017 um 19:30 Uhr im Hotel Plankenhof in A-6136 Pill / Tirol.
 

Ein engagierter Forscher und Umweltaktivist berichtet

Nach dem Putsch der Präsidentin Dilma Rousseff findet eine massive Umstrukturierung u.a. in den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Bildung, Gesundheit und Sozialwesen statt. Der größte Sojabauer Brasiliens ist jetzt Landwirtschaftsminister und die Großgrundbesitzer haben mit 222 Abgeordnete ein Drittel des Parlaments im Griff. Gleich zu Beginn der neuen Regierung wurden das Ministerium für Agrarentwicklung und das Ministerium für Menschenrechte abgeschafft. Bildungsausgaben werden gekürzt und Sozialprogramme gestoppt. Viele Universitäten stehen wegen mangelnder Ressourcen kurz vor der Schließung. Verfassungsänderungen z.B. bei der Renten- und Arbeitsreform finden zugunsten der Reichsten statt. Menschenrechtsverletzungen sind die Regel und Bauern und Indigene werden erschossen, wenn sie für ihre Rechte auf die Straße gehen. Großkonzerne und vor allem die Agrarindustrie bekommen immer mehr Möglichkeiten ihre Monopolstellung weiter auszubauen (auch Bayer, BASF und Syngenta) und die Kontrolle über das Saatgut und Pestizide zu verstärken. Das führt zu immer mehr Gift auf den Äckern und Pestizidrückstände im Essen - über Futtermittel auch bei uns. Deshalb ist jetzt Solidarität und Vernetzung dringend notwendig. Wir dürfen "das Feld" nicht der Agrarindustrie überlassen!

Der Referent

Prof. Antonio Andrioli ist brasilianischer Sozialwissenschaftler und Agrarexperte. 2006 promovierte er an der Universität Osnabrück zum Thema Landwirtschaft und dem Anbau von Gensoja in Brasilien. Er arbeitet an der neuen staatlichen Universität UFFS (Universidade Federal da Fronteira Sul), die sich schwerpunktmäßig mit nachhaltiger Landwirtschaft beschäftigt. 2013 hielt er schon einmal einen Vortrag in Tirol und wird uns heute ein Update seiner engagierten Arbeit geben.

Hier ist der Flyer zum Download: ==> klick

Zeit: Donnerstag, 16. November 2017, 19:30 Uhr
Ort: Hotel Gasthof Plankenhof A-6136 Pill bei Schwaz, Dorf 6, www.plankenhof.at
Kontakt: Claudia Tel: +43 680 4031770, Eckhard Tel.: +43 650 8219033;
E-Mail: info@autark-werden.at
Ausgleich: Spenden erwünscht
Anmeldung: erwünscht an info@autark-werden.at