Es geht zur Sache: Intensivseminar

Im Rahmen eines Wochenseminars ( Sa - Do) vermitteln wir anhand vieler praktischer Beispiele und unter Verwendung von einfachen Arbeitsgeräten das Wissen für ein Autarkes Leben. Schwerpunkt ist Leben ohne Strom, ein wunderbares Szenario, um seine Abhängigkeiten zu erkennen auf dem Weg in die eigene Autarkie. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Praxis (Learning by doing). Näheres zum Thema "stromlos" findet ihr ==> hier!

Die nächsten Termine

21. - 27. April 2017     ||    18. - 24. August     ||    7. - 12. Oktober
(Änderungen vorbehalten)

Ort: Schwaz / Tirol
Nächster Termin: (siehe oben)
Zeit: Freitag, 16:00 Uhr bis Donnerstag, ca. 16:00 Uhr
Unterkunft: in nahegelegener Pension (Mehrpreis).
  Übernachtungsempfehlungen werden zugesendet, Buchung erfolgt in Eigenregie.
Ausgleich: 550.- € (Anzahlung mit der Anmeldung: 100 €)
  oder über Tauschkreis Tirol 360 € und 20 Talente
  zzgl. Infrastrukturbeitrag und Verpflegungspauschale: 9 € pro Tag. Darin sind enthalten: Material und Werkzeug für den Kurs, Mittagsverpflegung, Getränke
  Ermäßigung möglich für Bedürftige.
Teilnehmerzahl: Minimum 6, Maximum 12 Teilnehmer
Anmeldung: hier geht's zur Anmeldung

Hier ein Auszug aus den Themen:

  • Was brauche ich alles zum Autark werden.
  • Stromloses autarkes Leben und Wirtschaften.
  • Vorbereitung zur eigenen Selbstversorgung mit Gemüse, Getreide und Kräuter, etc.
  • Säen bzw. Setzen von Samen, Setzlingen, Getreide, Gemüse, Kartoffel und div. Feldfrüchten und Pflege der Kulturen während des Wachstums.
  • Saatgutgewinnung und Nutzen der natürlichen Kreisläufe
  • Bevorratung von Lebensmitteln und Notfallbevorratung
  • Vorsorge im Haushalt (Geräte, Techniken, Tipps)
  • Haltbarmachen von Lebensmitteln mit einfachen Mitteln, Herstellung von Sauerkraut und Rübenkraut, Einwecken
  • Herstellung von Wein aus div. Früchten, Einmeischen von Früchten und Schnaps brennen mit einer Kleinanlage, Ansetzen von Kräutertinkturen im selbst erzeugtem Alkohol.
  • Unser tägliches Brot: Vom Getreide zum Brotbacken im Lehmofen, Keimbrotherstellung.
  • Die Kräfte der Natur nutzen: Kräuter verarbeiten, Essenzen, Tinkturen.
  • Was wir an essbarem in der Landschaft finden.
  • Die Sennerei zu Hause: Milchprodukte selber herstellen.
  • Der Vorrat im Boden oder im Komposter mittels frostfester Wurzeln.
  • Wasseraufbereitung und Bevorratung
  • Salben- und Seifenherstellung
  • Produkte und Geräte für ein autarkes Leben
  • Autarke Energie (Licht, Wärme, Backen, Kochen)
  • Verhalten in schwierigen Zeiten, Vorsorge und Selbsschutz

Alle Arbeiten werden mit einfachen Arbeitsgeräten durchgeführt, sodass es ohne grossen Kostenaufwand und auch stromlos möglich ist,  die notwendigen Dinge zum autarken Leben (u.a. Selbstversorgung) selbst zu praktizieren.

Weitere Informationen erfolgen mit der Anmeldung.



Die nächsten Seminare:
Spezialkurs Autark werden:
==> 8. - 10. Juni 2017
Basiskurs Autark werden in Schwaz:
==> 23. - 25. Juni 2017
Intensivseminar Autark werden in Schwaz:
==> 18. - 24. August 2017